Karsamstag – Jesus im Grab

Der Karsamstag ist ein trauriger Tag. Jesus liegt im Grab. Zum Glück wissen wir schon, dass er auferstehen wird. Wenn liebe Menschen gestorben sind und im Grab liegen, dann sind wir traurig. Zum Glück wissen wir, dass sie mit Jesus auferstehen und im Himmel sind. Hier das Ostergrab in St. Andrä und in Thurn.

Worte aus der Bibel

Am Karsamstag liegt Jesus tot im Grab. Es ist der Tag der Grabesruhe. Von diesem Tag steht nichts in der Bibel. Jesus stirbt am Karfreitag um 15 Uhr. Als Erinnerung daran läuten jeden Freitag um 15 Uhr die Glocken. Die Bibel berichtet, dass Jesus noch am Karfreitag begraben wird und dann am 3. Tag (= Ostersonntag) in aller Früh auferstanden ist.

Gebet zur Speisensegnung (übernommen aus dem Pfarrbrief Nussdorf Debant. Danke dafür!) Wir haben Brot bereitgestellt für die Speisensegnung. Mit Brot sättigen wir uns Tag für Tag. Unsere Seele, auch unser tiefstes Fühlen und Sehnen, will gesättigt werden. Reichen wir einander an diesem Osterfest das Brot als Brot der Güte und des Friedens, als Brot der Liebe und des Verzeihens.

Alle: Herr, wir danken dir!

Auch Eier haben wir bereitgestellt. Sie sind Zeichen des Lebens. Wie das Küken von Innen her die Schale durchbricht, so hat Jesus das Grab gesprengt und ist glorreich von den Toten auferstanden. So wollen auch wir an diesem Osterfest unsere harte Schale durchbrechen lassen.

Alle: Herr, wir danken dir!

Unter den Gaben befindet sich auch schmackhaftes Fleisch. Hinter uns liegen die Tage der Fastenzeit, in der viele auf manches verzichtet haben. So wollen wir uns beim Essen des Fleisches daran erinnern, was unser Leben wirklich ausmacht: Familie, Freunde und ein gutes Miteinander

Alle: Herr wir danken dir! Die Osterlämmer erinnern uns an Christus, das wahre Osterlamm, das am Kreuz für uns gestorben ist. Er hat sein Leben hingegeben, um uns zu erlösen, weil er uns so liebt. Wenn wir vom Osterlamm essen, denken wir an die große Liebe, die Jesus für uns hat.

Alle: Herr, wir danken dir!

Segne dieses Brot, die Eier, das Fleisch, die Osterlämmer und alles, was uns fürs Ostermahl zur Verfügung steht. Sei beim österlichen Mahl in unseren Häusern unter uns gegenwärtig. Lass uns wachsen in der Liebe zueinander und schenke uns österliche Freude, die wir an andere weitergeben dürfen.

Alle: Amen

Jetzt können alle mit Weihwasser ein Kreuzl über die Osterspeisen machen. Zum Abschluss beten oder singen wir miteinander das Vaterunser.

Die Speisensegnung wird heute am Karsamstag um 13.10 Uhr auf ORF2 mit dem Grazer Bischof und um 14.30 Uhr auf livestream aus der Pfarre Sillian übertragen:
www.dibk.at/hochpustertal . Dort kannst du gut mitfeiern und mitbeten.

Download Anmalbild zum Ausdrucken.