Diözese Innsbruck ehrte OsttirolerInnen

Bischof Hermann Glettler überreichte in Lienz 16 Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck in Silber und Gold

Im Anschluss an einen Festgottesdienst in der Pfarrkirche Hl. Familie in Lienz überreichte Bischof Hermann Glettler am Samstagnachmittag an 16 verdiente und engagierte OsttirolerInnen die Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck. Zu Gottesdienst und Ehrung waren auch die beiden Dekane Franz Troyer (Lienz) und Ferdinand Pittl (Matrei in Osttirol) sowie weitere Priester gekommen.

Im Vorjahr war die Verleihung coronabedingt ausgefallen. Im Gegensatz zu anderen Jahren finden daher die Verleihungen in diesem Jahr nicht im Rahmen eines einzelnen großen Festaktes statt, sondern teilen sich auf vier Termine auf.

 

Dank an Menschen mit verschiedenen Charismen. „Bischof Hermann Glettler dankte bei der Verleihung der Ehrenzeichen den engagierten OsttirolerInnen für den oft jahrzehntelangen Einsatz für die Kirche. Oft stünden die Geehrten stellvertretend für ein ganzes Team. In Erinnerung an den 500. Geburtstag des Diözesanpatrons, den heiligen Petrus Canisius, verwies Bischof Glettler auf dessen Bemühen die Kirche zu reformieren. Auch die Geehrten hätten ihre Charismen großherzig in diesen Dienst gestellt.

Nach der Ehrung wurde eine „Agape to go“ gereicht, als Zeichen, dass im Glauben auch trotz der vorgegebenen Abstände eine Verbindung bleibt. Ein Zusammenkommen nach den Ehrungen ist aufgrund der derzeitigen Situation nicht möglich.

Im heurigen Petrus-Canisius-Jahr werden für die ganze Diözese 41 Ehrenzeichen in Silber, 17 in Gold sowie zwei Petrus-Canisius-Orden verliehen, davon in Lienz 13 in Silber sowie drei in Gold.

 

Eigenes Kuratorium

Die Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck in Silber und Gold sind eine öffentliche Anerkennung für verdiente Laien im Dienst für Glauben und Kirche sowie für besonderes Engagement. Mit dem sehr selten vergebenen Petrus-Canisius-Orden zeichnet die Diözese Persönlichkeiten verschiedener Bereiche aus, die sich in Ausübung ihrer Tätigkeit besonders um die Kirche verdient gemacht haben. Die Anträge werden von einem eigenen Kuratorium unter Leitung des Generalvikars geprüft.

 

EmpfängerInnen der diözesanen Ehrungen am 15. Mai 2021 in Lienz

Ehrenzeichen in Silber: (in alphabetischer Reihenfolge)

Prof. Alois Außerlechner – Pfarre Nußdorf

Elisabeth Berger – Pfarre Virgen

Rosmarie Ebner – Pfarre Obertilliach

Marianne Holaus – Pfarre Kals

Annelies Innerkofler – Pfarre Amlach

Günther Lamprecht – Pfarre Lienz-St. Andrä

Schulrat Hubert Lugger – Pfarre Obertilliach

Gabi Ortner – Pfarre Nußdorf

Norbert Perfler – Pfarre Nußdorf

Rita Schlemmer – Pfarre Nußdorf

Agnes Schmidhofer – Pfarre Innervillgraten

Gertraud Thaler – Pfarre Grafendorf

Marlies Wieser – Pfarre Nußdorf

 

Ehrenzeichen in Gold: (in alphabetischer Reihenfolge)

Oswald Außerlechner – Pfarre Kartitsch

Aloisia Lach – Seelsorgestelle Thal

Johann Obrist – Pfarre Abfaltersbach