Erster Drive in Gottesdienst in Osttirol

Freitag 15. Mai um 20 Uhr am Parkplatz Zettersfeldbahn in Gaimberg

Gemeinschaft erleben – trotz Sicherheitsabstand! Die derzeitige Situation macht es notwendig, kreativ zu sein und neue Wege zu wagen.

So hat ein Team rings um Dekan Franz Troyer die Idee geboren, einen Drive-in-Gottesdienst am Parkplatz der Zettersfeldbahn in Gaimberg zu feiern. Ideengeber sind ein ähnlicher Gottesdienst in Zams und Berichte von Autogottesdiensten in den USA. Bürgermeister Bernhard Webhofer hat das Team sofort unterstützt und mitgeholfen, dass alle rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Somit steht dem besonderen Gottesdienst nichts mehr im Weg.

Wie läuft der Gottesdienst ab? Jede/r sitzt im Auto und kann bei halbgeöffneten Fenstern den Gottesdienst über Lautsprecher mitfeiern und auch mittels eigens frei geschalteter Radio Frequenz alles hören. Eine erhöhte Bühne sorgt für gute Sicht auf die Gestaltenden und die Band „Suntown Music“ rings um Florian Obermoser. Das beim Einparken verteilte Informationsblatt enthält Lieder, die Bibelstelle und ein Segensgebet zum Mitfeiern und Mitnehmen. Gute Gedanken für die Woche, gemeinsam bitten und danken und inspirierende Musik bilden den Schwerpunkt des Gottesdienstes, der nicht als Hl. Messe gefeiert wird.

Für die Organisation von Einparken und Losfahren und den reibungslosen Ablauf des Gottesdienstes sorgen die Feuerwehr Gaimberg und die Polizei. Das Auto darf nur im Notfall verlassen werden. Wir bitten, rechtzeitig mit dem Auto zu kommen, um sicher einen Autoplatz zu bekommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Feiern!

Dekan Franz Troyer und Bürgermeister Bernhard Webhofer