Jesus berührt mich – Erstkommunionvorbereitung 2021

43 Kinder der Pfarre St. Andrä bereiten sich auf das Fest der Erstkommunion vor.

Die Erstkommunion ist für Sonntag 27. Juni geplant.

 

Die Erstkommunionfamilien haben bereits 15 attraktive Karten bekommen, die jeweils einzelne Teile der Hl. Messe erklären. Sie sind eingeladen, daheim als Familie immer wieder eine der Karten gemeinsam zu besprechen.

Beim gemeinsamen Gottesdienst am So 21. März haben einige Kinder erzählt, wie sie sich von Jesus berührt wissen:

 

Im Kreuzzeichen und wenn mein Papa das Brot segnet, bevor wir es essen,

fühle ich mich besonders mit Jesus verbunden und gestärkt.

 

Besonders spüre ich seine Nähe, wenn ich am Grab meiner toten Hühner traurig bin.

 

Wenn ich in der Natur bin und die Sonne scheint, fühle ich mich glücklich und frei und Jesus ganz besonders nahe.

 

Wenn ich Angst habe, hilft es mir, an Jesus zu denken und mit ihm zu reden.

Dann fühle ich mich beschützt und nicht mehr so ängstlich.

 

Wenn mich Mama und Papa umarmen und wir vor dem Schlafen gehen gemeinsam beten, fühle ich mich auch von Jesus umarmt und beschützt.

 

Wenn mein Papa mir von Jesus erzählt und mir aus der Bibel vorliest wie Jesus mit den Menschen das Brot teilt, dann fühle ich mich Jesus ganz nahe und freue mich schon so auf die Erstkommunion.

 

Manchmal wenn ich mich sehr allein fühle, dann hilft es mir an Jesus zu denken und ich höre in meinem Herzen, wie Jesus zu mir sagt: „Ich bin doch bei dir!“

 

Wenn wir Weihnachten und Ostern feiern, dann bin ich so glücklich, dass Jesus uns berührt und beschenkt.

 

Besonders, wenn es mir gelingt ganz gut zu sein und meine Eltern sich mit mir freuen, spüre ich, dass auch Jesus mich mit seiner Freude berührt.