Infos zum Widum St. Andrä

Wie alt ist das Widum St. Andrä?

Im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten für den Umbau des Pfarrhauses St. Andrä haben wir die einzelnen Mauern untersucht, um herauszufinden, aus welcher Zeit die jeweiligen Teile stammen. Hier die Ergebnisse vom Parterre (wo in Zukunft hauptsächlich die Räumlichkeiten von Bildungshaus Osttirol sein werden) und vom 1. Stock (wo derzeit und auch in Zukunft das Pfarrbüro ist, das über die Stiege erreichbar ist)

Der mittlere Teil des Hauses stammt aus der Gotik. Der südliche Teil ist ca. 300 Jahre alt. Es ist noch nicht ganz klar, wie die Außenfassade des Hauses gestaltet war. Beim Umbau vor 50 Jahren wurde diese in die Form eines Gebäudes der 1960er Jahre umgestaltet.

Wir werden beim Umbau mit dem historisch wichtigen Gebäude verantwortungsvoll umgehen.

Die ältesten Teile des Hauses sind der Nordflügel des Hauses (Teil zum Pfarrplatz hin). Der Nordwestteil stammt aus der Zeit um 1200 und ist somit 800 Jahre alt. Die Außenmauern des Nordostflügels sind ca. 650 Jahre alt.

Parterre

Paterre

1. Stock

Widum 1. Stock

Baualterkartierung

Baualterkartierung