„Summer Spirit 3.0“

Summer Spirit liegt immer noch in der Luft … das besondere Jugendgebet im heurigen Sommer.

Schon zum dritten Mal fand Freitagabend das Jugendgebet im Pfarrgarten der Stadtpfarrkirche St. Andrä statt. Diesmal feierte Jugendseelsorger Thomas Happacher mit uns das besondere Jugendgebet. Unter dem Thema „Spuren im Sand“ ließen wir uns auf die Spuren Gottes ein, die „Er“ bei uns hinterlässt – sichtbar oder unsichtbar, wie auch wir Menschen Spuren sichtbar und unsichtbar hinterlassen. Es sind Spuren, denen wir folgen können, die für immer bleiben oder wieder verblassen. Wir setzten ein Zeichen, indem wir unsere Spuren – diesmal sichtbar – im Gras, an der Sandbank im Garten oder in der Krypta hinterlassen haben. Sehen, fühlen und auch hören – mit allen Sinnen konnte das Jugendgebet gefeiert werden, da die „Schobertöne“ uns musikalisch auf dem Weg unserer und Gottes Spuren begleiteten. Im Anschluss ans Jugendgebet am Lagerfeuer konnte auch der 4. Sinn erlebt werden. Das Team der Dekanatsjugend Lienz mixte wieder sommerliche Cocktails, die dann beim gemeinsamen Singen um die Feuerschale genossen wurden. Dieser Sommer ruft einfach nach mehr – nach mehr Gemeinschaft, nach mehr Sommergefühl mit Abstand – und so ladet die Dekanatsjugend in zwei Wochen zum vierten und letzten Summer Spirit herzlich ein.